IN ZEITEN WIE DIESEN ...

Welch eigenartige, geheimnisvolle, ja absurde Zeit erleben wir gerade? Ein Virus legt unsere Gesellschaft lahm! Wir dürfen ohne driftigen Grund nicht mehr aus dem Haus, der Wohnung gehen, Kinder müssen von der Schule zuhause bleiben, dürfen nicht nach draußen zum Spielen, keinen Kontakt zu den Großeltern haben. Tausende Menschen sind in Gefahr, ihren Arbeitsplatz zu verlieren, Kleinunternehmer bangen um ihre Existenz, Geschäfte, Gasthäuser, Kuranstalten, Volkshochschulen, Theater, etc. müssen schließen, private Feiern und Besuche sind verboten. Alte Menschen werden aufgrund des Betreuungs- Engpasses zunehmend alleine gelassen, leiden noch mehr unter Einsamkeit, als es viele von ihnen ohnehin schon gewohnt sind ...

Welchen Eindruck vermittelt dieses geradezu gespenstisch anmutende Szenario, betrachtet von der geistigen Dimension aus? Viele medial begabte und spirituelle Menschen bestätigen, dass sich der gesamte Planet Erde in einer Entwicklungsphase auf eine höhere Schwingungsebene hin befindet. Die Welt ist aktuell in einer Auseinandersetzung mit einem - zwar im Labor nachweislichen - aber letztlich dennoch unsichtbaren Feind. Es ist die geistige Welt, in der Gefühle, Ideen, Projekte entstehen, die dann auf unserer materiellen Ebene verwirklicht werden. Anschließend ein kurzer Auszug aus meinem Buch, das im Herbst erscheinen wird, um damit einen gewissen Bezug zu den aktuellen weltweiten Auswirkungen der Corona Krise herzustellen.


Astralwelt: die sieben Dimensionen des Jenseits

Wir sind auf dieser Welt, um zu lernen und unser Lernprozess findet nicht nur hier statt, sondern ebenso auf den anderen Ebenen, den anderen Sphären der geistigen Welt.

Unser gesunder Menschenverstand sagt uns, dass niemand von uns perfekt ist, jeder hat die Erfahrung von schwierigen, angespannten, zerbrochenen Beziehungen gemacht, in Familie, Partnerschaft, Beruf. Jeder kennt die Bandbreite der Gefühle: Liebe, Hass, Freude, Trauer, Eifersucht, Einsamkeit, Verzweiflung, Hoffnung.

Irgendetwas in uns, nennen wir es die Stimme des Gewissens, sagt uns, dass noch diese und jene „Rechnung offen“ ist, dass noch eine Heilungsarbeit, eine Lösung ansteht. Wenn wir für die Herausforderung bereit sind, die „Lektion“ unseres Lebens zu lernen, dann werden wir vorbereitet, uns auf eine andere, höhere Ebene zu entwickeln.

Wir oben bereits erwähnt, teilten die christliche und andere traditionelle Religionen, das Jenseits in die drei großen Bereiche: Himmel, Hölle, Fegfeuer. Das ist sozusagen, eine „Grobeinteilung“, je geistiger die Schau ist, umso differenzierter, detaillierter, vielfältiger wird die geistige Welt gesehen.

Die Astralwelt ist jener Bereich, in dem sich die Verstorbenen befinden, aber auch unsere Träume, Emotionen, unbewussten Handlungsmotive. Dieser Astralbereich hat unvorstellbar viele Dimensionen, Ebenen, Sphären, sodass wir sie mit unserem begrenzten menschlichen Verstand numerieren und in Kategorien einteilen müssen, um überhaupt eine gewisse Vorstellung davon zu bekommen. Manche sprechen von sieben, andere von neun oder zwölf


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abo-Formular

06802331315

  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn

©2020 Frau. Erstellt mit Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now